Theorie

intifada 35
Von Albert F. Reiterer
intifada 35
Von Wilhelm Langthaler

Gedanken zu den zugrunde liegenden Ursachen der gegenwärtigen Krise, der Verfangenheit der kapitalistischen Oligarchie und Ansätzen einer Lösung

intifada 34
Zur Politischen Ökonomie des Imperiums-Aufbaus
Von Albert F. Reiterer

Die EU ist ein Imperium, ein supra-nationaler bürokratischer Staat mit dem Ziel der Ein-Drittel-Gesellschaft. Das macht ein Blick auf ihre Geschichte deutlich.

intifada 34
Eine Analyse des islamistischen Lagers
Von Muna El Shorbagi und Essam Fawzi

Wer sind eigentlich die radikalen Islamisten und welche Rolle spielen sie insbesondere in der ägyptischen Demokratiebewegung?

intifada 33
Überlegungen zu einem neuen Internationalismus
Von Sebastian Baryli

Lange Zeit stand Solidarität für das Zusammenwirken revolutionärer Kräfte. Die
Paradigmen dieses Konzeptes haben sich nun aber gewandelt.

intifada 33
Die Kinderkrankheiten der palästinensischen Bewegung
Von Ali Nasser

Am 16. September 1970 bewegte der jordanische König Hussein seine Armeeeinheiten in Richtung Amman. Die ersten Granaten fielen auf die palästinensischen Flüchtlingslager und jene Viertel der Hauptstadt, wo palästinensische Fedayin (Partisanen) stationiert waren. Die nächsten zwölf Tage gingen als „Jordanischer Bürgerkrieg“ bzw. als „Schwarzer September“ in die Geschichte ein.

intifada 32
Widersprüche und Strukturen der linken Theoriedebatte
Von Albert F. Reiterer

Wir stehen in der Linken vor einem teils politischen, teils epistemologischen Problem. Mit dem Zerfall des Realsozialismus stellt sich die Notwendigkeit eines Neuanfangs.

intifada 32
Zweihundert Jahre Kampf um die Interpretation der Unabhängigkeit
Von Oralba Castillo Nájera

Mexiko feiert die Unabhängigkeit von 1810 und die Revolution von 1910. Dies bringt die Debatte über die Nation aufs Tapet, die der Neoliberalismus aus dem kollektiven Gedächtnis löschen will.

intifada 31
Überlegungen anhand des venezolanischen Beispiels
Von Gernot Bodner

Den Übergang zu einer neuen Gesellschaftsordnung auf den revolutionären Umsturz zu reduzieren, wäre nach den Erfahrungen im 20. Jahrhundert verfehlt.

intifada 31
Zu Wilhelm Langthalers „Befreiung weltweit“
Von Costanzo Preve

Wilhelm Langthalers Text stellt den Versuch dar, das Marxsche Denken einer radikalen Neuinterpretation zu unterziehen.